Zinnstift – altes Handwerk neu belebt

Erfahrung und handwerkliches Können, Geduld und Ausdauer, Spaß an der Arbeit und Liebe zur Tradition - dies ist unser Motto. Basis hierfür sind meist alte Stücke oder noch aus früherer Zeit erhaltene Fotos und auch Sammlungen in verschiedenen Museen und Heimathäusern. Unser Schaffen soll dazu beitragen, Althergebrachtes zu bewahren und der Nachwelt zu erhalten.

Unter Einbringung persönlicher Ideen, mit neuen Materialien (Leder, Farben usw.) und den fast vergessenen Handwerkstechniken von einst, entstehen neue Produkte, die auch in der heutigen Mode großen Anklang finden. Trotz vieler Recherchen war es uns nicht möglich in Museen oder alten Schriften Wesentliches über die Herstellung der Zinnstifttechnik zu erfahren. In jahrelangen Versuchen ist es unserer Familie gelungen dieses alte Handwerk wiederzubeleben. Heute beherrschen wir diese Technik meisterlich und fertigen Damen- und Herrengürtel, Hosenträger und Taschen an. Auch Verzierungen für Schuhe werden von uns gefertigt.

Individuell werden Muster, Breite und Länge auf Wunsch des Kunden abgestimmt. Die einzelnen Muster und Ornamente werden entworfen und Schablonen angefertigt. Die Schablonen dienen als Grundlage für die Übertragung auf das Leder. Danach erfolgt die Herstellung der benötigten Zinnstifte in unserer Werkstatt. Die „Nägel“ werden händisch in speziell dafür entwickelte Formen gegossen. Um die Zinn-Nägel im Leder zu befestigen, wird das Leder im gewünschten Muster für jeden Stift vorgestochen. Während der winzige Zinn-Kopf auf dem Leder sichtbar bleibt, wird der dünne Stift auf der Rückseite des Leders umgebogen und so fixiert.

Wollen auch Sie dieses alte Handwerk kennen lernen? Kommen Sie einfach mit ihrer Idee, einer Zeichnung oder einem Foto zu uns. Gemeinsam werden wir ihre Vorstellung umsetzen.